Our core Business is Securing yours

Ärzte und Spitäler

Woche für Woche werden in Arztpraxen, Spitäler und Reha-Zentren Patienteninformationen versendet. Seit mehreren Jahren wird davon gesprochen, dass unverschlüsselte E-Mails mit einer Postkarte vergleichbar sind. Postkarten können von jedem gelesen werden, wenn man darauf Zugriff hat. IT-Kundige Fachpersonen können es schaffen, ohne dem Wissen des Endusers, mit nur wenigen Aktionen sämtliche E-Mails mitzulesen.

Warum sollen wir denn unsere E-Mails verschlüsseln?

Unverschlüsselte E-Mail in Konflikt mit dem neusten Datenschutz. Es können sich verschiedene Gründe vorgestellt werden, weshalb Drittpersonen sich Zugang zu Ihren E-Mails verschaffen möchten, respektive die gesamte E-Mail Korrespondenz Ihrer Praxis mitzulesen. Sie verschicken Röntgenbilder und Kundendaten unverschlüsselt und zusätzliche Sicherung? Seit dem neusten Datenschutzgesetz können Sie zur Rechenschaft gezogen werden, wenn die Übermittlung oder Verarbeitung der Daten von unbefugten mitgelesen werden können.

Verschlüsselte E-Mails: lassen Sie Mitleser keine Chance

Anders sieht es bei verschlüsselten E-Mails aus: diese können nach dem aktuellen Stand der Technik von keinem Angreifer mit vertretbarem Aufwand gelesen werden. Dank der Verschlüsselung über den Public Key (öffentlicher Schlüssel) wird dieser nur einem bestimmten Empfänger zugeordnet. Das heisst, auch wenn Sie Herrn Meier eine E-Mail schreiben, kann eine Drittperson die E-Mails nicht entschlüsseln. Für das Lesen der E-Mail, wird das Zertifikat benötigt, welches wiederum auf dem Rechner von Herrn Meier liegt. Damit kann die Nachricht entschlüsselt und gelesen werden.

Dies bedeutet für Sie: der Public Key darf verteilt und veröffentlicht werden, ohne dass man sich Sorgen um die Sicherheit machen muss. Der Private Key muss aber immer in einer gesicherten Umgebung bleiben und darf keineswegs mit Dritten geteilt werden.

Digital unterschreiben mit der Signatur

Bleibt noch eine letzte Frage: Wie weis der Empfänger Ihrer E-Mail, dass ein bestimmter Public Key tatsächlich zu Ihnen gehört? Dies wird im S/MIME E-Mail Zertifikat festgehalten. Ein Zertifikat ist ein elektronisches Dokument, in dem (mindestens) der Name einer Person und ihre E-Mail-Adresse steht. Für Unternehmen empfehlen wir immer das Enterprise Secure E-Mail Zertifikat zu verwenden, da dadurch das Unternehmen und die gesamte Anschrift validiert wird. Wer prüft diese Angaben? Wir arbeiten eng mit der weltweit grössten CA Comodo zusammen und prüfen Ihr Zertifikat in einem 2-Verfahren Prozess. So wird sichergestellt, dass Sie Ihr Zertifikat für die erweiterte Signatur / elektronische Unterschrift, verwenden können.

Wir empfehlen für Ärtze / Arztpraxen / Therapeuten wie auch für Reha-Center unser Enterprise Secure E-Mail Certificate, welches nach den höchsten Anforderungen des CA/B konzipiert wurde. So bleiben Sie und Ihre Klienten sicher vor dem Missbrauch Ihrer digitalen Identität.

 

Sie haben Fragen oder sind sich nicht sicher, welches das passende Zertifikat für Sie ist? Unser Support Team steht Ihnen gerne telefonisch auf +41 41 514 31 33, per Livechat oder per Mail auf info@s-mime.info gerne zur Verfügung.

Empfohlenes Zertifikat für Ärzte & Spitäler

Empfohlenes Zertifikat für Patienten

0